11 Wege, das eigene Heim gemütlicher zu machen

Montag, 11. Juni 2018

11 Wege, das eigene Heim gemütlicher zu machen

Nur ein Zuhause, das man liebt, ist ein Zuhause, in dem man entspannt. Hier sind ein paar Tipps, wie man jedem Raum mehr Gemütlichkeit verleiht.

Ein echtes Zuhause ist nicht nur ein Ort, an dem man schläft. Optimalerweise ist es ein Ort, an dem man gerne Zeit verbringt, der zum Verweilen einlädt und uns vom Alltagsstress befreit. Das funktioniert natürlich nur, wenn es Zuhause auch gemütlich ist; wenn unser Zuhause ein Rückzugsort ist, an dem wir psychisch und physisch die Batterien wieder auffüllen können, sind wir gewappnet für alle Herausforderungen, die das Leben uns stellt.

Es ist also wichtig, ein gemütliches Heim zu haben und dafür kann man etwas tun. Hier sind unsere Tipps dafür:

Mehrere Schichten

Einer der einfachsten und schnellsten Wege, ein Zuhause gemütlich und einladend zu machen, besteht darin, mit Schichten zu arbeiten. Dafür nimmt man einfach Decken, Polster und Kissen und legt diese übereinander auf Couch, Bett und Co. Eine Decke auf der Couch spendet Wärme, die Kissen und Polster sind optimal für verschiedenste Aktivitäten wie z. B. Lesen oder für ein Nickerchen.

Beleuchtung ist der Schlüssel

Die perfekte Beleuchtung spielt eine extrem wichtige Rolle, wenn es um Gemütlichkeit geht. Vermeiden sollte man unbedingt sehr helle, fluoreszierende Lichtquellen bzw. Deckenleuchten. Stattdessen bieten sich Boden- und Tischleuchten an, die eine Dimmfunktion haben. Verwendet man dann noch Glühbirnen mit warmem Licht, ist das schon die halbe Miete.

Holz wirkt

Dieses natürliche Material ist ein einfacher, doch sehr effektiver Weg, um Gemütlichkeit nach Hause zu bringen. Echtes Holz wirkt sofort einladend. Mit seiner einzigartigen Oberflächenstruktur und Maserung verleiht es jedem Raum etwas Besonderes.

Warme Metalle

Kupfer, Bronze, Messing oder Roségold strahlen Wärme aus und verändern so das Ambiente jedes Raums. Ein paar Gegenstände in einem warmen Metallton können schon große Wirkung haben.

Warme Wandfarben

Die Wirkung, die eine Wandfarbe auf einen Raum hat, wird sehr oft unterschätzt, denn die Effekte von Farben sind subtil, aber dennoch signifikant, sowohl in physischer als auch psychologischer Hinsicht. Für eine ruhigere Atmosphäre sollte man Farben verwenden, die nicht zu stark leuchten. Am gemütlichsten sind warme Farbtöne wie Orange, Gelb oder neutrale Brauntöne.

Textur erzeugt Drama

Textur und Muster verleihen einem Raum mehr Tiefe und Größe. Unsere Augen werden von interessanten Mustern förmlich angezogen. Deshalb sollte man auf Tapeten nicht vergessen, denn diese gibt es in unzähligen Ausführungen.

Weiche Teppiche

Ein gemusterter Teppich mit einer Textur, die man gerne angreifen und fühlen möchte, ist eine wunderbare Möglichkeit, um einem Raum Gemütlichkeit zu verleihen.

Vorhänge

Ein Vorhang kann einen Raum radikal verändern. Bunte Vorhänge lassen den Raum größer wirken, dunklere Vorhänge verwandeln ihn in einen bequemen und einladenden Rückzugsort. Für Fenster mit Südausrichtung, die den ganzen Tag Sonne haben, eignen sich dickere Vorhänge, für alle andere Fenster sind auch hellere Vorhänge mit Orange, Gelb und Braun passend.

Kerzen

Apropos warmes Licht: Was spendet mehr Wärme (buchstäblich) als Kerzen? Diese verwandeln die Stimmung eines jeden Raums mit ihrem sanften Glanz. Duftkerzen bieten verlockenden Duft, der die gemütliche Einrichtung noch ergänzt.

Optimal ist es, wenn man Kerzen in verschiedenen Größen und Kerzenleuchter verwendet, die zur restlichen Einrichtung passen.

Blumen nutzen

Frische Blumen sind eine hervorragende Möglichkeit, um Lebendigkeit und natürliche Schönheit in einen Raum zu bringen. Gleichzeitig wirkt jeder Raum mit frischen Blumen einladender.

Rot sehen

Einer der essentiellen Aspekte für Gemütlichkeit ist das Farbschema eines Raums. Mit einladenden Farben verleiht man einem Raum Seele. Am besten Sie setzen an einigen Stellen Rottöne ein, damit es gemütlicher wirkt.

Ein gemütliches Zuhause ist keine Hexerei. Nur, wenn wir uns darin wohlfühlen, können wir uns auch erholen. Behalten Sie beim Einrichten also immer Beleuchtung, Farbschema und Co. im Hinterkopf, dann steht einer gemütlichen Wohlfühloase, die wir gerne Zuhause nennen, nichts mehr im Weg.